WDR-Ausflug

Zuletzt aktualisiert: Montag, 03. April 2017

Am Dienstag, den 07.02.2017 traf sich die Pandaklasse (Klasse 3) der Verbundschule Derichsweiler-Gürzenich am Dürener Bahnhof, um mit dem Zug um 9.17 Uhr in die Großstadt Köln zu fahren, wo sie im Kinderstudio des WDR noch mehr rund um das Thema Rundfunk lerne durfte. Die Zugfahrt sowie der Weg über die Domplatte stellten bereits einen spannenden Einstieg in den Vormittag dar.

Am Kinderstudio angekommen hatten die Kinder noch ein paar Minuten Zeit, etwas zu frühstücken. Anschließend bat Marc, ein Mitarbeiter des WDR, die Kinder und Lehrerinnen ins Studio. Die aufgeregten Schüler und Schülerinnen lernten was „WDR“ bedeutet, erfuhren, dass es öffentliche und private Fernsehsender gibt und versuchten anhand von Tönen oder verwirrenden Bildern Fernsehsendungen zu erkennen. Besonders spannend und lehrreich war die darauffolgende Gruppenarbeit. Marc teilte die Kinder in drei Gruppen ein. Die erste Gruppe wurde in die Arbeit mit der Maske eingeführt: Nachrichtensprecher und –sprecherinnen kämen, schminken… Die zweite Gruppe lernte die Aufgaben der Technik kennen: „Licht aus!“, „Ruhe bitte!“, Tasten drücken… Die dritte Gruppe studierte ihren Nachrichtenbeitrag ein. Durch die Rotation der Gruppen konnten alle Kinder als Nachrichtensprecher oder Nachrichtensprecherinnen aufgenommen werden. Am Ende des Besuchs beim WDR Kinderstudio erhielt die Pandaklasse einen Stick mit ihren aufgenommenen Nachrichtenbeiträgen. Um 14.10 Uhr wurden die kleinen Nachrichtensprecher und Nachrichtensprecherinnen am Dürener Bahnhof von ihren Eltern wieder in Empfang genommen.